Posts by ernesto.che

    Bei Interesse hätte ich die Nummer von einem Fahrrad Enthusiasten in HH, der ist meine ich auch gewerblich unterwegs.

    Es ist nicht sein Job sondern seine Persöhnliche Passion :)

    Danke - komme ich ggf. gerne drauf zurück! :)


    Ja mächtig geil, dass du schon so früh so fleißig sein kannst. Hier war es zum Glück nicht so schlimm wie an Aller oder Weser. Nass wie ich es noch nicht kannte war es aber dennoch.

    Lustigerweise gehen aktuell einige Hersteller wieder weg vom Pressen, zurück zum eingeschraubten Lager. Finde ich recht cool. Ich bin immer kein Fan davon, wenn irgendetwas mit "Gewalt" verbaut werden muss. Gewinde und Drehmomentschlüssel gefällt mir besser.

    Der Tag wird kommen. Entweder verkünde ich einen Erfolg oder ich habe aufgegeben.

    Aktuell ist die Lefty Ocho mit bis zu 120mm die Krone der Cannondale-Gabeln. Die Luft für die Leftys wird aber dünner, manche sehen sie im Vergleich zu Fox und RS bereits im Hintertreffen. Doof an den Dingern ist, dass man auf einen speziellen Nabentyp festgelegt ist und man eigentlich keinen Service selbst durchführen kann.


    ernesto.che alles klar. Hatte schon Angst, dass die SiD dem Rotstift zum Opfer gefallen ist.


    Nee, die entwickeln das Ding fleißig weiter. Bei der letzten Gabelversion gab es allerdings einen (Race Day) Dämpfer, der gerne mal undicht war. Und es gibt wohl auch immer mal wieder Probleme mit Buchsenspiel.

    Und was war jetzt die Ursache für das Knackgeräusch bei Last, Rahmenbruch (Haarriss)? ernesto.che

    Ich habe vor 2 Wochen meine erste 100er für dieses Jahr gemacht. War extrem windig aber besser als momentan.

         


    Oh ha, fast 8 Stunden - das ist amtlich! Sind bei dir auch noch einige Weg matschig/nass/feucht?

    Ich habe bis heute nicht herausfinden können, wo das Problem herkommt. Plausibel wäre für mich, das der Übergang Innenlager zu Rahmen Auslöser ist. Bislang habe ich mich aber nicht dazu aufraffen können, das anzugehen. Dass dort Knackgeräusche entstehen können, dass ist bei eingepressten Tretlagern wohl gar nicht mal so selten. Eine Option wäre, Loctite 609 einzusetzen.

    Ich konnte einige Dinge wie Sattel, Sattelklemme oder Stütze ausschließen, weil das Geräusch auch auftritt, wenn die drei nicht montiert sind.
    Speichen habe ich gefettet, Schaltröllchen getauscht, den Freilauf getauscht, andere Pedale montiert.

    Aufgetreten ist das Problem zu Beginn einer neuen Saison. Das bedeutet bei mir auch, dass eine neue Kette in Verwendung war. Jetzt, ein Jahr später, habe ich eine gut verschlissene Kette. Vielleicht montiere ich die die Tage mal.

    Es könnte durchaus sein, dass de Rahmen gebrochen ist. Ich habe den auch schon sehr, sehr intensiv abgetastet. :topmodel: Ich konnte allerdings nichts finden. Ein gebrochener Rahmen wäre mittlerweile natürlich reizvoll. Den würde ich zum Händler geben und dann gibt es dank 30 Jahre Garantie einen neuen Rahmen. Aber dafür müsste ich einen Riss finden & nachweisen können.

    Kannst du etwas zur Sid sagen?


    Ich bin mit der Gabel zufrieden. Mir reichen 100mm, ich finde sie auch sensibel genug. Schade finde ich, dass RS sich erfolgreich angestrengt hat, sie leiser zu machen. Meine alte Reba hat hier und da bei starker Kompression coole Geräusche von sich gegeben.
    Lockout habe ich nicht montiert, da kann ich nichts zu sagen.
    Da ich, wie oben angerissen, nicht mehr in Fahrradwerkstätten gehen möchte, ist RS für mich aus der Perspektive allerdings ohnehin erste Wahl. Nötige Servicearbeiten sind gut verständlich dokumentiert und man bekommt auch Teile.

    Im Winter 2022/2023 war für mein Rad wieder Wartung angesagt- Alles wurde gründlich gereinigt & gefettet.

    Da ich mit der Performance der Schaltung nicht zu 100% zufrieden war, habe ich mir ein Schaltaugenrichtwerkzeug zugelegt.


    Im Februar 2023 war es dann so weit, erste Ausfahrt. Schaltperformance war exzellent, alle 12 Gänge schnurrten hervorragend. Doof war allerdings, dass ich beim Treten mit ein bisschen mehr Kraft pro Umdrehung zwei Knackgeräusche vernehmen konnte. An ein geschraubtes Innenlager wäre ich rangegangen, an ein eingepresstes Hingegen nicht.

    Also Termin in der Werkstatt vereinbart und im Nachgang einfach nur entsetzt gewesen.


    In dem Laden habe ich das Fahrrad 2018 gekauft. Das passende Werkzeug hatten sie allerdings nicht. Also habe ich das ebenso mitgebracht wie den ebenfalls fälligen neuen Steuersatz. Als ich das Rad abholen konnte: Probefahrt! Das Knacken war unverändert zu hören. Spannenderweise stand auf der Rechnung, dass eine Probefahrt erfolgreich absolviert worden sei. Also habe ich den Mechaniker angesprochen. Er drehte eine Runde und meinte, dass das Geräusch weg sei. Ich fragte ihn, ob er auch mal mit Kraft die Pedale benutzt habe. Daraufhin fuhr er erneut eine Runde und hörte das Geräusch.


    Das Innenlager wollte er richtig ersetzt haben und meinte, das es dann die Kette sein müsse, da es ja bei allen Gänge auftreten würde. Habe mein Rad dann mit nach Hause genommen und die Kette gewechselt. Es war nicht die Kette, das Geräusch blieb. Den Laden werde ich nur noch aufsuchen wenn es sich nicht vermeiden lässt. Schade, bereits mein erstes MTB aus dem Jahre 1997 und dann aus 2010 sowie 2018 kam daher.

    Bin dann einige Male gefahren und dieses Geräusch wurde nicht weniger, tendenziell mehr.

    Das hier ist dann das bislang letzte Bild, das von dem Rad in Benutzung entstanden ist.



    Habe mir dann Ende April ein neues Rad bestellt und erstaunliche 25 Stunden nach der Bestellung wurde es zugestellt.


    Also erstmal auspacken und zusammenbauen.



    Dann ging es zur ersten Ausfahrt.



    Geometrie ist spürbar anders, allerdings sind wir ziemlich schnell miteinander warm geworden. Fährt sich richtig gut.


    Der Juni war dann mit 708 Kilometern mein bislang fleißigster Monat.

    Dann war für eine paar Tage in Folge nicht so gutes Wetter angesagt. Die Pause habe ich zur Regeneration und zum Umbau des Rades genutzt. Neue Laufräder und die SRAM AXS Schaltung vom alten Rad sind ans neue gewandert.

    Das war auf einmal wieder schön, dieses mühelose Schalten.


    Auf meiner längeren Hausrunde, je nach GPS-Genauigkeit zwischen 40,6 und 40,9 Kilometer lang, habe ich dann drei neue Rekorde aufgestellt, den zuvor „gültigen“ Rekord um gut drei Minuten auf 01:39:12 gedrückt. Am Ende war 2023 aus Kilometersicht dann auch mein bislang bestes Jahr.


    Hier einfach mal ein paar Bilder aus dem Jahr:



    Im Winter 2023/2024 stand wieder Wartung an. Dabei habe ich auch eine neue Bremse und Kurbel + Kettenblatt verbaut. Hoffentlich wird das Wetter jetzt langsam besser, bislang war ich in 2024 erst 3x los. Bislang ist das Rad aber leider namenlos, mir ist noch keiner eingefallen, der mich so wirklich überzeugt hat.


    Hab mal Hutze angeschrieben. Mal sehen, ob er etwas machen kann und machen wird.

    Das müsstet ihr mit ernesto.che absprechen ob das möglich ist.


    Es gibt Sicherheitsfragen, intellektuell anspruchsvoll sind sie allerdings nicht.
    An der Stelle gibt es zwei mögliche Fallstricke:

    1. Ein AddOn kommt nicht in Frage, es könnte einen Upgrade-Pfad behindern.
    2. Zu herausfordernd dürfen die Fragen auch nicht sein, es soll ja keiner daran gehindert werden, sich hier zu registrieren.


    Ich vermute, du als Kunde hättest dich aber auch beschwert, wenn für ein nahezu nicht relevantes OS Geld für eine Softwareentwicklung aus dem Fenster geschmissen worden wäre. Das würde auch deine Beiträge erhöhen.

    Die Buttons für Vorschau und Antworten sind gedreht, das stimmt.

    Der Zeilenabstand ist tatsächlich hier und da anders. Der Editor ist nun "erwachsener" und macht einen Absatz, wenn man ausschließlich Enter drückt. Shift+Enter erzeugt einen Zeilenumbruch, wie man ihn zuvor gewohnt war.

    Die Funktion des Quelltexteditors ist leider, leider entfallen.;(
    Das Farbthema, bitte mal Bestandbeiträge aufsuchen und ansehen. Es gibt da eine Funktion, die das sichtbar machen sollte.

    Die haben eine anderen Texteditor integriert, Einstellungen dazu kann ich irgendwie nicht finden.

    Verschiedene Textgrößen können über Absatzstile umgesetzt werden.

    Ist ein bisschen weniger kontrolliert durch den Benutzer als zuvor.

    Den Quelltexteditor suche ich mal, der ist oft hilfreich.