Posts by Backfire

    Mmja, richtig.

    Schleichfahrt ist ein DOS Game, daher betreibe ich es auch auf einem Plain DOS Rechner.

    Aber: Ich erinnere mich, das ich das Spiel sogar noch auf einem Win98 Rechner laufen hatte der eine V5 5500 drin hatte - damals.

    "Ob" der das Spiel im Glide Mode lief - das weiß ich nicht mehr. Es ist ja ein anderer Starbefehl, bzw eine andere ExE.

    (SF3DFX.EXE) - und das Spiel erwartet soweit ich weiß dann den Glide Treiber in seinem Installationsordner.

    Auf jeden Fall aber ist Schleichfahrt für Windows geeignet und erstellt auch eine Programmgruppe mit Piktogramm.


    - Backfire -

    Kommt auf das DOS- Game an.

    Die letzten Generationen, Wing Commander 3, Schleichfahrt usw... das wird schon knapp mit 233MHz.


    Dennoch ein cooles System,... GUS Ace ist auch nicht alltäglich.

    Fünf 'n Fiddl Floppy stehe ich auch voll drauf. Und ein Combo = DISK Copy Station.


    - Backfire -

    Some of us contribute to the preservation of the hobby, the community and also the hardware. Whether it's with their skills, abilities, or knowledge. No matter how small the contribution may be, we need each other to make it all work.


    Without a doubt - an original is an original and irreplaceable. A replica, that is my humble opinion on the subject, should provide some added value over the original.


    Nevertheless, there are many varieties in our hobby. Many people of different characters and detailed interests.


    Our community is very sensitive. It is therefore understandable why such new things cause some excitement. But this too will calm down and at some point become as much a part of it as everything else that connects us.


    3dfx


    - Backfire -

    :!: INFO :!:


    Aufgrund einiger Anfragen folgendes:


    Ich bin überzeugt, dieses Projekt wird an anderen V5 5500 Karten wiederholbar sein. Ob man aber, genau wie bei meiner, alle anderen auch auf 190MHz stabil betreiben kann liegt einzig und alleine an den VSA100 Chips.


    Erklärung:

    Wenn man ein Bauteil außerhalb seiner Spezifikation betreibt und an sein technisches Limit geht ist es denkbar, das es Karten gibt die vielleicht mehr oder weniger "können". Am Limit kommen Faktoren zum Tragen die irgendwann nicht mehr kontrollierbar sind. Dann einen Schritt zurück und dort ist es noch sicher.

    Also betreibt man so ein Bauteil "Near Limit" aber nicht "On Limit".


    Wer sich also mit dem Gedanken trägt mir eine Voodoo 5 5500 zwecks "Dignified Advanced Performance Design" (DAPD) zu schicken sollte sich klar sein, das die Karte sicher schneller sein wird, ob sie aber stabil 190MHz packt, nicht garantiert sein kann. Vielleicht ja, vielleicht sogar mehr, vielleicht aber auch nur 185MHz.


    Bis dahin... 8)

    - Backfire -

    Himmel nein! Das bist Du nicht. Herrjeh ?(


    Jeder macht sein Ding und agiert im Rahmen seiner Möglichkeiten und Kenntnisse. Schau - PC Netzteile sind z.B überhaupt nicht mein Ding, aber CryptonNite macht das voll super. Und würde ein Gameboy verrecken, warum nicht zu Dir schicken?

    Du reparierst diese kleinen Dingerchen - ist doch geil - und Du machst es gut! :thumbup: So What...! ;)

    Selbst wenn ich mir heute einen neuen PC aufbauen müsste würde ich Euch um Rat und Hilfe bitten, weil ich bei modernem Zeug voll der technische Bettnässer bin.


    Zusammen sind wir gut! Und wenn wir unser Wissen teilen und zusammenhalten ist das Ergebnis stets positiv.


    In diesem Sinne... 8)

    - Backfire -

    Back To Service



    Ich weiß - ihr liebt Bilder ;)

    Hier folgen noch einige wenige von meiner Scrapyard Beauty. <3
    Ebenso noch ein paar Temperaturmessungen.

    Testbedingung ist: @190MHz, UT DEMO, Eine Stunde lang, Temperaturen an beiden GPUs, Memories, Power Supply.


    [Scrapyard Beauty]


    TESTVIDEO - Start der Demo @190MHz - dann habe ich es eine Stunde laufen lassen und die Temperaturen genommen.


      

    [Links: Primary GPU] - [Rechts: Secondary GPU]

    Nach einer Stunde Moderate Temperaturen. Die verbesserten Kühlkörper und die neuen Lüfter taugen.

    Info: Ohne Lüfter ist an diesen Stelle die Temperatur nach nur 3 Minuten bei 76°C. Nach 5 Minuten schalten die GPU's ab und kühlen runter.



     

    [Links: Primary RAM] - [Rechts: Secondary RAM]

    Während die GPUs jenseits ihrer Spec betrieben sich sicher etwas aufregen, weil sie in den Arsch getreten werden - so sind die RAMs doch eher entspannt.



    [Power Supply FETs]

    Die FETs sind das neuralgische Element auf unseren Voodoos. Die Temperatur ist eher zu vernachlässigen, das Power Supply arbeitet mit 56% Duty-Cycle satt und breit im effizienten Bereich.



    Nun noch ein paar Impressionen aus laufendem Betrieb.











    Als dann heute die Lüfter eintrafen gab es kein Halten mehr - ich musste sie nun fertig stellen.

    Ja liebe Leute - das war sie - die Scrapyard Voodoo Story. :)8) Ich habe viel dazu gelernt, alleine was hochwertigere Bauteile bewirken können.

    Es braucht keine tonnenschweren massiven GPU Kühler, keine seltsamen Tuning Tools. Die Speicher, auch die Originalen, brauchen keine Kühler. Es braucht nur die richtigen Dinge. Die richtigen Kühlkörper, Lüfter, Bios, Wärmeleitkleber, Bauelemente. ;):thumbup:


    TIP:

    • Kühlkörper: APF40-40-06CB con CTS Electronics
    • Lüfter: ca. 9m3/h (6000rpm oder mehr) - z.B. Sunon MF40060V wie in diesem Falle.
    • FETs: möglichst niedriges RDSon: IRF8721TRP
    • Dioden: Ultra Fast Recovery Shottky's wählen. Die werden nicht so warm.
    • CAPs: Konsequent Organic Polymers höchster Güte. (Vishay, KEMET oder Panasonic)

    So Long

    - Backfire -

    Habe Fertig.

    Die Maui läuft nun auch mit Extra Memory.


    Zum Testen habe ich ihr einfach mal eine MT-32 Soundbank geladen und den Klassiker Monkey Island I abgespielt.

    Irgendwie hat dieser Song mit der Maui einen zuckersüßen Charme. <3

    Somit ist dieser Midi Soundbuddy auch fertig und spielt brav Midi-Musik mit dem bekannten Wavefront Sound. 8)


    So Long

    - Backfire -

    Ähm.. wow... na ohne Worte Leute. :S


    Wo kann man das lernen... interessante Frage. 3mbryoyo


    Irgendwo steht meine Geschichte - hier im Forum...

    Nur kurz wie möglich...

    Vielleicht war das schon von Anfang an angelegt. Mit 12 Jahren habe ich einen Mittelwellen Empfänger gebaut und danach gleich einen Verstärker, damit er lauter ist.

    Bis 13 habe ich auch Störsender gebaut um die Nachbarn zu foppen. und mit 13 habe ich auch einen Mittelwellensender gebaut, der 15KM Reichweite hatte. In der Schule habe ich die Walkmans und Radios der Kameraden repariert und so war das dann irgendwie immer.

    Rundfunk Fernsehtechniker gelernt und 15 Jahre in dem Job gearbeitet.

    Diverse Fortbildungen in Digitaltechnik, Analogtechnik und Bauteilkunde. Assembler Programmierung für Microcontroller...

    Dann beim Militär Radarsysteme, Funkgeräte, Leitsysteme usw...

    Amateurfunklizenz... usw...

    Dann ab 1999 Zivile Luftfahrt, Avionik an Verkehrsflugzeugen. Und seit vielen Jahren dort Ausbilder. Das hält fit, jung und man bleibt fest im Stoff.

    Nun als "old fart" habe ich über 40 Jahre Erfahrung in dem Bereich, was wohl das wertvollste ist. Ich denke das lernt man alles nicht mal eben schnell. Und - ich lerne noch immer dazu und brauche auch heute immer noch mal Input von Anderen. wie z.B CryptonNite.


    - Backfire -

    Vielen lieben Dank für Eure Begeisterung. :saint:<3

    Es ist ein Experiment - einfach mal nur durch hochwertige Bauteile versuchen was geht. Ähnliches hatte ich seinerzeit mit Funkgeräten und Weltempfängern erreicht. Bessere Sendeleistung, mehr Trennschchärfe / Selektivität, und Empfindlichkeit. Nur durch besserer Bauteile.


    Grindhavoc

    ---------------

    [- Scrapyard Voodoo by "Backfire's Dignified Advanced Performance Design" -]

    Mehr gibt mein Telefon nicht her.

    Da die Lüfter im Zulauf sind (ich hoffe heute :topmodel:) ist "sie" noch nicht hübsch hergerichtet. Sind noch einige Kalkrückstände und Fingerabdrücke drauf. Mmh, der Marktwert, mag sein. ;) Aber diese Nummer hier war wahrlich eine Herzensangelegenheit. Ich weiß auch nicht ob das ein Fetisch ist, aber mich jammert's einfach wenn ich solche Sachen so verkommen sehe.


    Natürlich habe ich (aus meiner Sicht) bei Weitem genug Voodoos und brauche nicht noch mehr, das heißen soll, das ich nicht aus Sammelzwang weitere anhäufen muß.

    Aber solche "abandoned and carelessly forgotten" Voodoos kann ich da nicht liegen lassen. Und wenn es nur Ersatzteile sind die man gewinnen kann. Aber, und das beantwortet auch Deine vorherige Frage Grindhavoc , bisher bekam ich immer Ersatzteile. Auch neue. Und ggf. gibt es viele Vergleichstypen oder Alternativen.


    Was auch, und das betrifft @ALLE hier im Voodooalert, jenen zu verdanken ist, die mir ihre Voodoos überlassen haben, die zu sehr beschädigt waren um sie zu reparieren. Ohne diese Spenden wäre es nicht selten ungleich komplizierter, teurer oder gar unmöglich gewesen.

    DANKE:!:auch im Namen derer, deren Karten ich nur so zu reparieren imstande war.


    Gold Leader

    Dear Obi - yes! :)

    I found this Voodoo 5 5500 AGP at a scrap yard in a steel container in the middle of rubbish, dirt, oil and electronic scrap. I was only there because I wanted to remove a starter motor for a buddy's car and take it with me. One look into the container and I saw it there, inside of a crushed PC.

    I was allowed to take it as it was. The condition was just terrible. Parts were missing, tracks and traces damaged, pads torn off. Badly battered.


    And so I took the time to examine it, first to learn and deepen my knowledge. To take measurements and record signals. But more and more the drive to fix them grew and so the Scrapyard Voodoo Resurrection Project was born.


    :thumbup:

    Scrapyard Story - my story, on my own account :saint:


    Nach zarten Hinweisen meiner Frau und eines guten Freundes habe ich einmal die von 3dfx Freunden zugeschickten Karten einige Tage liegen lassen und mich anderen schöngeistigen Dingen zugewandt. Dazu gehörte auch seit gestern meine arme Scrapyard Voodoo.


    Alle zerfledderten Pads sind repariert und verbunden. Einige Vias musste ich neu durchkontaktieren.

    Und so setzte ich zunächst einmal die Memories auf. 200MHz Typen. Mal sehen was geht. ;)


     



    8)


    Neues Power Supply und eine Idee
    Da das Power Supply ohnehin breit war fiel die Entscheidung leicht es gleich komplett neu aufzubauen.

    Was mich bei allen Voodoo 5 nervt ist die mäßige DC Qualität. Es ist stets ein Ripple von ungefähr 150mV auf der 2,8V Rail. Die VSA100 tolerieren das und sind nicht umsonst von allen Seiten mit Elkos und 100nF MLCC's vollgeballert.

    Ich dachte mir einfach, da die ohnehin "In Arschen" Elkos runter müssen und andere weg gerissen waren, diese konsequent durch moderne Organic-Polymers zu ersetzen.


       


    Jeder kennt sie, die an der Oberseite der Karte, in der Nähe des Molex aufgepflanzte Blechkameraden-Gang.

    Hier die Polymers an derer statt.


       


    Das neue Power Supply selbst bekommt dadurch sogar einen gewissen Clean & Modern Look. Auch wenn es sicher nicht mehr der Originalzustand ist, den Anspruch erhebe ich bei dieser Karte ohnehin nicht mehr. Aber "zermodded" soll sie auch nicht werden. Die neuen Spulen sind deutlich Flacher. Die beiden Messwiderstände sind auch neu.




    Desgleichen um die GPU's herum - neue Polymers.
    Hier sieht man auch schön die schon neuen Industrial Performance Heatsinks mit erheblich mehr Oberfläche als die originalen aber dennoch zurückhaltendem Design. Ebenfalls nagelneue Original Steckverbinder für die Lüfter und neue Quarze.



    Alle fehlenden Teile ersetzt.


    Er wird Zeit die Karte zu testen.

    Bisher habe ich alles auf passivem Wege gemacht. Nur das Power Supply im Stand Alone Mode betrieben ohne die GPU's zu befeuern.



    Auf Anhieb! :love::!:<3:!:




    Beide GPU's detected.

    Gesamter Speicher adressiert.




    Voltage Control.

    Es fällt deutlich die 190MHz auf.

    Es schließt sich hier der Kreis. Die Erklärung ist hier gegeben.


    Memory:

    Damit der schnelle Speicher auch seinen Zweck erfüllen kann läuft die Karte mit einem etwas schnelleren Takt. Hier hatte ich den gestrigen Abend viel experimentiert und das am Ende mit Erfolg.


    Die Polymer Kondensatoren:

    Die konsequente Umsetzung alle auszutauschen hat dazu geführt, dass die Restwelligkeit auf der 2.8V Rail von ca. 150mV auf ca. 50mV gesunken ist. Was zuvor nur in meinem Kopf als graue Theorie vagabundierte hat sich nun in der Praxis als richtig erwiesen.


    Red Dots & Limits:

    Der Punkt ist, die VSA100 sind was Ripple angeht bei 166MHz sehr tolerant und laufen Stabil.

    Ab 175MHz sind sie das nicht mehr. Je mehr man den VSA100 (220) an sein Limit führt, desto sensibler wird er. Es entstehen im Glide Mode zumeist kleine rote Pünktchenketten im Bild. Das ist das Limit. Diese Dots entstehen, wenn der VSA nicht mehr sauber adressiert und er neigt sehr zum freezen.


    [Scrapyard Voodoo 5 5500 @200MHz]


    Spannung:

    Des Weiteren habe ich die Betriebsspannung der GPU's einstellbar ausgelegt. Dezent, fein und smart. Ein kleiner, unauffälliger Spannungsteiler mit SMD Trimmer in der Backloop des Controllers. Die Spannung ist mit 3.1V noch innerhalb der Spezifikation des VSA100 und somit keine Gefahr. Seine Taktrate von 190MHz aber nicht mehr, darum ist gute Kühlung nun sehr wichtig, das die etwas anderen Kühlkörper erklärt. Der Einstellbereich der Spannung liegt nun zwischen 2,6V und 3,3V.

    Ach und - (sollte einer nicht wissen wohin mit seinem Zeigefinger) - die kleine Schaltung ist so berechnet, dass selbst wenn der Trimmer defekt geht, die Spannung niemals außerhalb der Spec des VSA100 geraten kann.







    R112 entfernt und ein Pad bekam etwas isolierendes Coating.


    Fazit:

    Auch wenn der VSA100 (220) in der Regel nicht auf 190MHz zuverlässig läuft - so tut er es doch hier und jetzt ganz vorzüglich. Die Kombination aus guter Kühlung, sauberer Betriebsspannung und deren Spannungs-Lage macht es möglich. Und doch hat die Karte (aus meiner Sicht) nichts an Attraktivität verloren und ist kein Modding Monster.
    (Ich nenne es z.B.: Backfire's Dignified Advanced Power Design)


    Epilog:

    Auch wenn hier vielleicht über die Veränderung der Karte einer die Nase rümpft - ich habe sehr viel gelernt um die Karte noch besser zu verstehen. Und hier sind nur Bruchteile all dessen verfasst. Viele Erkenntnisse sind notiert und kommen auch Euch zugute, wenn mal wieder eine Reparatur ansteht.

    Es sei erwähnt - dieses Baby war tot,... Schrott, komplett brack! Sie wäre in den nächsten Tagen auf dem Schrottplatz in die Presse, Verwertung, Schmelze... gegangen.



    Und jetzt läuft sie wie Sau! 8):thumbup:


    Danke für's Lesen, Eure Kommentare, Eure Faszination, Euer Vertrauen... Das war ein cooles Projekt, das mir einfach nur Spaß gemacht hat.



    - Backfire -