Benötige Tipps für Voodoo 1 mit zwei Voodoo 2 Karten

  • Moin,
    vielen Dank erstmal für die ganzen Infos.

    Also mein System erkennt beide Karten die ich habe als Voodoo2.
    Eine davon ist eine Diamond, bei der anderen habe ich keine Ahnung.

    Ich will zum Beispiel das Spiel Dragon Lore, das ein DOS Spiel ist, auf dem System zum Laufen bringen. Hat zwar nix mit 3Dfx zu tun, aber auf dem System soll es eben endlich mal laufen.
    Im Moment sagt er mir bei meinem V3 und V5 System jedes Mal das er nicht genügend Speicher hat um das Spiel zu spielen. Diese typischen DOS Problemchen eben.
    Wenn das mit dem UR Win98 behoben ist, super. Wenn es besser mit Win95 läuft auch gut. Win95 habe ich noch daheim. Ansonsten geht es bei mir erst mit Win98se weiter.

    Desweiteren MUSS Resident Evil 1 und P.O.D. drauf laufen.

    Das sind die Pflichtspiele, alles andere kommt irgendwann.

    Wenn ich dieses V2 System habe, macht es theoretisch mein V3 System überflüssig, oder? Oder kann die V3 mehr als V2?
    Falls das Max. der V2 1024x ist, dann kann mein V3 System auf jeden Fall schon 1280x

    Das Board hat doch auch schon einen AGP Slot? Sind die vorgeschlagenen 2D Grakas AGP Karten oder PCI?
    Ansonsten könnte ich doch auch das Epox 8kta3+ nehmen? Der PCI Takt wird hier auch ordentlich erhöht beim Übertakten. Vorteil ist: Ich kenne mich schon ein wenig mit dem Board aus und könnte es im "Alltag" mit einer ordentlichen CPU auch noch ganz gut nutzen.

  • Wenn du POD spielen willst bleib bei der Voodoo 2 ansonsten gibts scherereien, zudem geht POD nur bis 800x600 und das auch nur mit nem Trick ;)

    zu POD:
    - Am besten Windows 98 SE
    - 3dfx Treiber suchen der POD unterstützt (bei Diamond der ab der SueprCD)
    - Patchen auf 2.1 ( 10x21E.exe, nicht der Update21 irgendwas)
    - 3dfx Patch 2x installieren (!)
    - Ubisoft Game Service und Game Service 2 installieren (läuft sonst zu schnell auf neuen Rechnern), letzteres installiert nochmal einen Patch
    - Bei P4 Systemen den P4 Patch installieren
    - Danach noch den ForceFeedback Patch drüberhauen

    NICHT VOM DESKTOP STARTEN ! Mach ne neue Verknüpfung zur xpod3dfx.exe im POD Verzeichnis ansonsten läufts nicht.

    Das Spiel läuft dann aber nur mit 640x480, für 800x600 im Windows verzeichniss die Ubi.ini editieren und folgende Einträge ändern:

    es stürzt trotzdem noch dann und wann ab :spitze:

  • Das Bord schreit doch foermlich danach verbaut zu werden ;)


    und schon sind wir bei dem punkt wo man einen anderen treiber nehmen muss ...
    willst du ein sli verbauen, oder nur eine? da ist das problem, wenn du ein Mischbetrieb fahren willst, brauchst du mod treiber die hatte ich schon mal verlinkt, wurden aber geloescht ...
    der fastvoodoo sollte mit 2 unterschiedlichen Karten ohne Probleme klar kommen ... aber ob damit pod leuft weiss ich nicht, muesste man testen.

    bei einer karte ist das max 600 und bei zwei 1024.
    an sich muesste ein 2 v2sli grob so schnell sein wie eine v3 3000


    die rage3d gibt es als agp und pci, bei der anderen bin ich mir nicht sicher, pci gibt es auf jeden Fall...
    wenn du noch andere alte gafikkarten da liegen hast, kannst du auch eine von denen nehmen, sollte aber auf jedenfall verdammt schwach sein, nacher rendert die falsche Karte noch ...

    leider habe ich pod nicht hier.
    prost,
    Bier.jpg

  • dann nimm die doch, ist auch nicht verkehrt...
    und ich wuerde an deiner stelle erstmal keine neuen karten kaufen, wenn die ok sind, ist zwar ein gemischtes paar, aber das sollte weniger probleme machen, kannst ja spaeter immer noch andere holen .
    prost,
    Bier.jpg

  • bis auf einen S3 Chip läuft eigentlich jede PCI oder AGP Grafikkarte mit ner V1 und V2


    VoodooAlert IRC Channel


    Und hier noch ein blöder Spruch den nicht jeder sehen kann.
    :spitze: Anscheinend ist es ja mittlerweile modern, Schriftfarben zu nutzen die man nur in einem der beiden Designs sehen kann :spitze:

  • sollte auch ohne Probleme gehen, nur ist nach meinem geschmack etwas zu schnell...
    dann denkt man die voodoo rendert, und dabei ist es die radeon (in dreck x natuerlich)
    prost,
    Bier.jpg

  • hm mal ne andere frage wenn du von DOS redest, was möchtest du nachher laufen lassen?


    weil grade die dos-spiele nur die voodoo1 "zu kennen" scheinen und nur wenige sich zum laufen mit der voodoo2 überreden lassen und manche sind sogar so zickig, dass nicht mal die v1 mit 6mb läuft (z.B. schleichfahrt). bei descent2 gabs auch nen v2 patch, aber müsstest mal google quälen. im inet finden sich zwar viele configs o.ä. mit denen die voodoo2 kompatibel gemacht werden soll (alte glide-versionen wie 2.51 oder framebuffer auf 2mb begrenzen), aber das eher umständlich.


    also wenn du eher wert auf die alten schinken legst (also nicht sowas wie unreal oder höher), dann nimm lieber ne voodoo1 und du hast

    weniger ärger. die alten spiele sind eh alle auf 640x480 ausgelegt und wirst von den sli-gespann eh nicht viel haben, außer den spaß am rumprobieren :D


    also will nur zwischenfragen, sonst hast ein top sli system hochgezogen und kannst nicht die spiele daddeln, die du haben wolltest :)

  • hey Biber...
    Habe mir gerade vier Voodoo 2 Diamond Monster mit 12MB bestellt.
    Die die ich im Rechner habe, sind doch nur Voodoo 1 Karten.

    Ich habe zum Beispiel das Spiel Dragon Lore. Hier sagt er mir beim Start, das er nicht genügend Speicher hat (DOS). Er findet rund 582KB und 592 oder braucht er.
    Da gab es doch aber einen Befehl, oder? Sowas wie LoadHigh LH... meine da noch was aus meiner DOS Zeit zu kennen. Damit gingen dann einige Spiele. Habe es auch schon probiert den Rechner mit der Windows 98 CD zu starten und dann direkt im geladenen DOS das Spiel zum Laufen zu bringen. Hat ebenfalls wieder wegen dem Speicher nicht geklappt.

    Warum werden die Voodoo 2 in Kanada eigentlich für über 100 Euro verkauft?


  • ...
    Warum werden die Voodoo 2 in Kanada eigentlich für über 100 Euro verkauft?

    verkauft oder angeboten?
    so teure Angebote gibts überall, musst nur suchen


    VoodooAlert IRC Channel


    Und hier noch ein blöder Spruch den nicht jeder sehen kann.
    :spitze: Anscheinend ist es ja mittlerweile modern, Schriftfarben zu nutzen die man nur in einem der beiden Designs sehen kann :spitze:

  • naja dragon lore kommt wohl noch ohne glide aus ;) aber um ehrlich zu sein, so wirklich weiß ich auch nicht mehr wie man mehr speicher freiräumen kann. ich hatte mir damals zu dos zeit die autoexec.bat umgeschrieben, so dass ich für die einzelne spiele mir halt beim start verschiende configs aussuchen konnte, was dos können oder nicht können soll...war als pimpf stolz wien bagger mit blaulicht, dass ich das hinbekommen hab :D leider hab ich die aber nicht mehr und auch nie wieder eine geastelt.


    denke sollte möglich sein, in dem du dir nur boot disk machst "format a: /s" und dort nur sound und cd rom rein lädst oder guck mal ob himem.sys geladen wird und in der config.sys alles mit DEVICEHIGH= anstatt DEVICE= geladen wird, wenn ich nicht total verkorkst bin, könnte das auch noch ein wenig frei machen...achja und darauf achten, dass der ems-speicher aus ist, wenn er nicht gebraucht wird.


    benutzt du ein richtiges dos (also 6.2 oder 6.22) oder das win9x dos? weil das win9xer verhält sich auch gern mal anders als das 6.2x

  • Hehe, ein sehr interessanter Thread :o) Habe ihn jedenfalls mal komplett von Anfang an gelesen - und ärgere mich ein wenig über die "Verunsicherung", die einige stiften (damit meine ich nicht einmal Bier.jpg allein, eigentlich kommt von allen etwas davon *g*), zum Anderen aber freut es mich zu sehen, dass doch einige "wirkliche" Veteranen noch herumkreuchen und fleuchen ^^

    Erst einmal sollte der Themenersteller vielleicht versuchen, seine Voodoo-Vorhaben sowie das DOS-Problem etwas auseinander zu halten (getrennter Thread?) ... denn er kennt sich mit beiden Dingen nicht wirklich gut aus - und beides hier haarklein zu erklären, würde sicher den (Verständnis)rahmen sprengen. Anbei also mal zusammengefasst ein paar Fakten (auch mal Verwirrung stift *lach* :D )


    Voodoo(1,2,3, sonstwiewas ^^)

    1. Es wurde bereits gesagt, dass viele "uralte" Glide-Spiele nur auf einer echten Voodoo1 (mit 4 MB) problemlos laufen. Ich habe vor Kurzem selbst das Problem bei dem auch von dir erwähnten Spiel "Resident Evil 1" (Biohazard, yeah ^^) erleben dürfen, das zickt mit allem, was eine Voodoo1 übersteigt nur rum und läuft nicht im Glide-Modus (angeblich gibt´s nen Voodoo2 Patch).

    2. Voodoo1 Karten laufen "nur" single, lassen sich nicht zusammenschalten. Es wurde auch erwähnt, dass Voodoo1 - und Voodoo2-Karten in einem System sich aufgrund von Treiberkonflikten nicht wirklich gut vertragen. Generell sollte der Mischbetrieb von Grafikkarten aus verschiedenen 3Dfx-Generationen vermieden werden (verschiedene Voodoo2-Karten im SLI, sofern beide die gleiche Speichermenge haben, sollte mit allen Nicht-Hersteller-Treibern problemlos funktionieren, so auch mit den 3Dfx Referenztreibern und den AmigaMerlin-Treibern für Win9x und Win2K/XP - sollte ich hier jedoch falsch liegen, bitte ich um Korrektur :) ).

    3. Voodoo2 Karten lassen sich maximal zu einem Zweier-Gespann zusammenschalten (von deinen 4en kannst du also zwei in die Vitrine legen - zum Verkaufen für ca. 10 Euro pro Karte sind sie eigentlich zu schade *meine Meinung*). Es wurde auch bereits erwähnt, ein Voodoo2 SLI-Gespann muss "intern" und untereinander mit einem kleinen (34-adrigen und teils gedrehtem) Flachbandkabel verbunden werden, von aussen kommt das "Loopthrough-Cable" zum Einsatz, das aus dem Monitor-Ausgang der 2D-Karte in den "Eingang" der 1. Voodoo2 Karte geführt wird - der Monitor wird dann an den VGA-AUSGANG der 1. Voodoo2 Karte angeschlossen.

    4. Die maximale Auflösung von Voodoo2 Karten liegt bei 1024x768 Pixeln und 85Hz Bildwiederholfrequenz bei 16 Bit in Glide, OpenGL und D3D Anwendungen. Die 2D-Arbeit übernimmt die verbaute 2D-Grafikkarte und ist davon nicht beeinträchtigt. Man kann übrigens auch mit "nur" einer Voodoo2-Karte Auflösungen von 1024x768 fahren (wundert mich, dass das hier keiner erwähnt), man muss im Treiber lediglich den Z-Buffer (thx to DerBiber ^^) deaktivieren (ging zumindest bei meinen Creative Labs Voodoo2 12MB-Karten früher problemlos, auch als zu Beginn ich nur eine hatte).

    5. Eine Voodoo3 3000 Karte wird - je nach Anwendung gleichschnell bis minimal schneller als ein Voodoo2 SLI-Gespann sein. Solltest du hier also "beides" haben, würde ich von einer Voodoo2 SLI-Kombination abraten, da die Voodoo3 schon einige Vorteile bringt. Unter Anderem wäre das die native 2D-Unterstützung, das Wegfallen irgendwelcher Zusatzkarten (Hitzeentwicklung, Stromverbrauch), die bessere Bildqualität (sowohl wegen des fehlenden Loopkabels, als auch generell in 3D-Anwendungen).

    6. Der Unterbau, das MAINBOARD.
    Es ist eigentlich SCH...schön egal, welches Board du benutzt, solange es problemlos unter Windows 98(SE - auch total egal, hat halt ein paar Gimmicks und ist optisch mehr aufgefrischt, der Kernel und so auch das Treiber- und DOS-Subsystem sind absolut identisch) läuft. Du kannst also auch problemlos ein P4 oder AMD Sockel 939-Board benutzen das noch guten Treiber-Support für Windows 98 bietet, garkein Problem. Ich habe Voodoo2 SLI-Karten sowohl mit AGP-Karten von nVidia, als auch von ATI (Radeon) betrieben, ohne jegliche Probleme. Prozessor war z.B. ein P4 Northwood (800Mhz Quadpumped FSB) auf wahnwitzige 3,6GHz übertaktet (anno 2003). Der PCI-Takt lief natürlich asynchron und schön brav auf den werksseitigen 33MHz.
    Gleichermaßen problemlos liefen meine Voodoo2 Karten aber auch auf einem bereits angesprochenen ASUS P3B-F mit einem Celeron 500MHz (FCPGA - mit Adapterkarte, Costarica, nicht übertaktet).
    Lass dich daher einfach nicht verwirren mit "ganz speziellen Vorgaben, die unbedingt erfüllt werden MÜSSEN" ... denn - und da wird mir hier jeder zustimmen, ein System, auf dem JEDES Glide-Spiel problemlos läuft, gibt es leider nicht. Da wärst du durchaus gezwungen, dir zwei oder gar drei unterschiedliche Systeme zu bauen. Es ist einfach unheimlich wichtig, wenn du vorher genau weist, was du möchtest.


    MS DOS-Games, DIE Klassiker!

    1. Spiele, die rein für die DOS-Umgebung programmiert wurden, laufen unter dieser auch wirklich am Besten. Windows (sowohl alle 3 Releases von 95, als auch die beiden Releases von 98 ) bringt KEIN echtes DOS mit sich, es ist lediglich eine DOS-basierende Umgebung, auf die das Windows-System aufbaut, es fehlen jedoch wichtige und entscheidende Dinge (allen voran DOS-Systemteile, um entsprechenden Speicher freiräumen zu können, die Windows-DOS-Version trägt meines Wissens nach auch die Nummer 7.xx und nicht mehr 5.xx oder 6.xx wie zu guten alten "DOS-Spiele"- Zeiten).

    2. Am aller-einfachsten wäre ein Dual-Boot-System einzurichten mit einem sogenannten Boot-Manager (die gibt´s umsonst und wie Sand am Meer, auch in deutsch und recht einfach verständlich). Gag an der ganzen Sache ist einfach, dass mit dem Boot-Manager zwei (oder mehr) verschiedene Betriebssysteme absolut unabhängig von einander auf einem PC installiert und betrieben werden können. Er richtet dir (nach deinen Vorgaben) Partitionen auf der Festplatte ein und ermöglicht vor dem Start (nach dem BIOS POST-Screen) die Auswahl der entsprechenden Partition bzw. des dort installierten Betriebssystems. So habe ich selbst z.B. auch schon auf Basis des P3B-F ein Triple-Boot-System mit MS DOS 6.22, Windows 98 SE und Windows XP verwirklicht, verbaut waren zwei Voodoo2 Karten im SLI-Betrieb und ein P3-1000 mit 133MHz FSB (welches der BX-Chipsatz nicht offiziell unterstützt, es mit BIOS-Updates zumindest auf dem P3B-F jedoch problemlos - und ohne andere Systemteile mit zu übertakten - macht).

    3. a) Die Hardware unter MS-DOS:
    Die Hardware unter MS-DOS sollte sehr weise gewählt werden. Für die wenigsten (vor allem heute noch verfügbaren) Teile gibt es gescheite Treiber. Die wichtigsten Bestandteile sind eigentlich "nur" das optische Laufwerk sowie die Soundkarte.

    b) Grafik
    Für Grafikkarten (im 2D-Modus) benötigt man unter DOS keine zusätzlichen Treiber, da alle Uralt-Spiele mit dem von DOS mitgelieferten VESA(2.0) Treiber laufen (und alle mir bekannten PCI und AGP-Karten mit dem VESA Standard vertraut sind). Z.B. DooM, Duke Nukem 3D, Dune2, Shadow Warrior, Redneck Rampage, Blood 1+2, Rebel Assault, Wing Commander 3, Simon the Saucerer 1+2 und wie sie alle heissen machten bei mir im nativen DOS-Betrieb nie Probleme.

    c) Sound
    Als Soundkarte wurde dir bereits die SoundBlaster 16 (PNP/Vibra) empfohlen, das kann ich nur untermauern. Eine SoundBlaster (2.0) oder SoundBlaster Pro würden es für den ISA-Slot auch tun, sind aber etwas älter, schwerer zu bekommen und nicht ganz so gut wie die SoundBlaster 16. Overkill wäre eine SoundBlaster AWE32, die aus MIDI-Sound dank ihrer Onboard-Wavetable geradezu göttlichen Sound zaubert (habe noch eine - nein, die bleibt bei mir :D ).

    d) Optisches Laufwerk
    Ob DVD-Laufwerke unter DOS laufen (auch als CD-Ersatz), weis ich aus dem Stehgreif garnicht, dir wurde ja der (u.A. von Windows mitgelieferte) OAKCDROM.SYS Treiber empfohlen. Sowohl dieser Treiber, als auch einer von Pioneer, den ich noch irgendwo habe, liefen bei mir jedenfalls problemlos unter DOS mit allen CD(auch Brenner- natürlich ohne diese Funktion) Laufwerken zusammen.

    e) Prozessor und RAM (samt Mainboard/Chipsatz)
    Da zeigt sich MS-DOS recht vielseitig und "unbeeindruckt", was da verbaut wird. Selbst wesentlich neuere Hardware ermöglicht zumindest die Installation und den Start eines nativen MS DOS 6.22. Problematisch "könnte" es da eher mit den Anwendungen selbst werden, den Spielen. Auch hier zeigen sich viele unbeeindruckt, nicht gerade wenige jedoch kommen mit den zu modernen Prozessoren und ihrer Mikroarchitektur jedoch nicht klar, weshalb sie (meist unbehebbar) viel zu schnell laufen oder garnicht erst starten. Selbst ein Pentium II-300 kann hierfür schon zu schnell sein ("Lehensherren" lief bei mir nur auf einem Sockel 5/7 Board bzw. auf dem 486er). Ob es nun Sinn macht, extra für DOS einen super-uralt-PC aufzubauen, ist fraglich und man sollte vielleicht einfach mal (sofern Hardware vorhanden ist) testen, ob die alten, geliebten Spiele damit problemlos funktionieren

    f) Eingabegeräte
    Hier kämen als erwähnenswert eigentlich nur Mäuse und Joysticks in Frage. Da Soundkarten in der Regel mit einem GamePort ausgestattet waren, sollten letztere mit einer korrekt installierten Soundkarte (und daran angeschlossen natürlich ^^) problemlos laufen, es ist kein zusätzlicher Treiber dafür erforderlich - der Stick muss lediglich in den dafür Unterstützung bietenden Spielen kalibriert werden, fertig. Die Maus ist da schon interessanter, der USB-Port kann soweit ich weis auch unter MS DOS 6.22 erkannt und verwendet weden, benutzt habe ich so etwas aber selbst noch nicht. PS2 (und ganz früher COM-Port) hingegen gehen mit einem alten Microsoft- oder Logitech Maustreiber für DOS problemlos (sogar die mittlere Maustaste - das Mausrad hingegen funktioniert meines Wissens nach unter DOS nicht, kenne jedenfalls keinen Treiber dafür).

    4. Der konventionelle Speicher
    Jaja... diese Meldung (zu wenig konventioneller Arbeitsspeicher) hast du Herrn Bill Gates höchst persönlich zu verdanken ;)
    Original englisches Zitat des Meisters persönlich:

    Quote

    640 kB ought to be enough for anybody.

    Gemeint ist hier das Speichersubsystem von MS DOS, das maximal 640KB des Hauptarbeitsspeichers für die eigene Anwendungsumgebung bereitstellen konnte. Das Problem daran ist: jeder installierte Treiber belegt bereits beim Booten (und ab dann immer, solange DOS ausgeführt wird) einen fest zugeteilten Bereich im konventionellen Arbeitsspeicher. Soundkarte, CD-ROM und Maus, diese belegen ohne Treiberoptimierung schnell mal 60-80kb des kostbaren Speichers. Diesen kann man jedoch mit Modifizieren der autoexec.bat sowie der config.sys optimieren und entsprechend gering halten - oder sogar Treiber aus dem konventionellen Speicher verbannen und in den ("Hohen Speicher" - den Rest des Arbeitsspeichers) verbannen, was in aller Regel mit kompatibler Hardware kein Problem ist. MS DOS bietet sogar (ich glaube seit 5.0? oder 6.0?) den (nicht von allen Benutzern geliebten) "MemMaker". Ich weis nicht, welche Erfahrungen andere gemacht haben, jedoch kann ich von mir aus eigener Erfahrung behaupten:

    Creative SoundBlaster 16 (ISA)
    MicroSoft Maustreiber Version irgendwas (COM-Maus von Logitech mit 2 Tasten)
    Beliebiges CD-Laufwerk mit OAKCDROM.SYS Treiber und MSCDEX.EXE
    ------------
    632 KB (!!!) freier, konventioneller Speicher nach Ausführen des MemMakers (und den darin richtig gewählten Einstellungen).

    Damit lief absolut jedes DOS-Spiel einwandfrei. Selbst Dune2, das enorm speicherhungrig ist mit seinen geforderten 602 KB bei aktivierter Sprachausgabe und Mausunterstützung.

    EDIT:
    5. DOS Emulatoren
    Vielleicht sollte man auch ScummVM und DOSBox erwähnen (anklicken für die jeweilige HomePage). Damit kann man auch unter modernen Windows-Systemem mit moderner Hardware eine MS-DOS Umgebung simulieren und die meisten DOS-Klassiker in ihrem gewohnten Umfang und Charme problemlos spielen. Aber auch hier gibt es wieder einige, die zicken. Auch muss man mit den Einstellungen der DOSBox erst einmal zurecht kommen (ist im Endeffekt aber auch nicht komplizierter, als ein natives, echtes DOS-System aufzusetzen und zu konfigurieren). ScummVM läuft jedenfalls mit ALLEN LucasArts-Spielen problemlos, die mit der damaligen Scumm-Engine programmiert wurden.
    /EDIT

    Soooooooooo, nun langt´s erstmal *lach*... ich freue mich jedoch über jegliche Anregung, Ergänzung, Kritik sowie Morddrohungen (mein Haus steht in meiner Straße, etwa mittig zwischen zwei anderen Häusern, falls mich wer aufsuchen will :topmodel: :bonk: :steinigung: )

    Cya, Mäxl

  • Schöne Geschichte! :respekt:

    Nee, haste gut gemacht und ausführlich zur Aufklärung von Mythen beigetragen!
    Windows 98 SE unterstützt als erstes Betriebssystem von Microsoft das WDM-Treibermodell und der Kernel wurde auch leicht modifiziert.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • und da sind wir schon beim unterschied zwischen 98fe und se ....
    najo, macht sich halt ab und zu bemerkbar...

    ich glaube so eine dos box muss ich mir auch noch mal zusammenzimmern ...

    prost,
    Bier.jpg

  • zum thema 1024x768 mit einer voodoo2, das geht soweit ich weiß nur wenn kein z-buffer genutzt wird oder? war ja nicht immer selbstverständlich, dass der früher genutzt wurde :)


    aber schon lustig mit anzusehen, wieviele sich bei nostalgiethemen mit einbringen ;)