We are the Fleet - Tweakstones PC Armada [Inhaltsverzeichnis im ersten Post!]

  • So, ich teaser mal n bisl - nachher gibbet mal n weiteres System, quasi frisch außer Herstellung raus :spitze:
    Eigentlich wollte ich ja heute 2 "präsentieren", aber das is doch immer etwas Arbeit :topmodel:

  • Demontiert Anno 2020. Teile Dieses Systems finden sich in diesem Neuaufbau wieder: BackInBlack

    ============================================================================


    Name: BlackPearl
    OS: Windows 98SE + inoffizielles SP2.1d


    Über das System:


    Das Teil hab ich jetzt zuletzt zusammengezimmert. Rahmenplan war ein SCSI-Tribute-PC zu bauen. Hinein kommen jeweils wegweisende HDDs - und diese sind nun auch drin.
    Im einzelnen wären das dann:
    Seagate Elite23. Ein Monsterschiff von Festplatte. 5,25", volle Bauhöhe, 9 Platter purer Wahnsinn :D Ich dachte ursprünglich, das wäre (kapazitativ) die größte je gebaute Festplatte im 5,25" Format, jedoch gibts wohl auch noch die Elite47 mit 47GB, die Seagate nochmal nachgeschoben hat. Die Elite kamen damals speziell für Videoserver auf den Markt, die "Unmengen" an Daten zu speichern hatten. Man muss sich mal das Erscheinungsjahr dieses Monsters vor Augen führen: 1997! Ein Jahr später kam dann schon die Elite47 auf den Markt. Jetzt überlegt mal zurück, was so für Kapazitäten gängig waren Anno 1997 :D
    Dann die Cheetah 9. Die erste Festplatte mit 10000RPM am Markt (zusammen mit der Cheetah 4LP -> 4,5GB, normale Bauhöhe) (Übrigens auch 1997!). Ich habe einige Zeit suchen müssen und habe die allererste Version der HDD bekommen, diese hatte noch nicht son komplettes Seagate Label, sondern son kleines Aufkleberchen. Hier sieht man gut den Vergleich: http://www.redhill.net.au/d/62.php Son Aufkleber wie auf der rechten HDD hat meine auch :spitze:
    Die zweite 10000RPM Platte am Markt kam dann wenig später von IBM, die Ultrastar 9ZX. Laut älteren Reviews sollte diese etwas langsamer sein als die Cheetah, meine jedenfalls is sowohl im Zugriff als auch in der Übertragungsrate schneller. Außerdem ist der Sound etwas warniger :D :hre:
    Zu guter Letzt natürlich noch die erste 15000RPM Platte am Markt - die Cheetah X15. Diese wird leider von den anderen HDDs künstlich ausgebremst. Die anderen Platten sind alles Single Ended HDDs, daher ist der gesamte Bus auf 40MB/s Übertragungsrate limitiert. Die X15 unterstützt schon LVD und würde im U160 Modus laufen. Ist mir aber reichlich egal, so macht sie nun 35MB/s in allen Lagen und hat eine extrem kurze Zugriffszeit. Das zusammen ist unter Win98 schon mehr als genug :D
    Soviel also zu den HDDs. Jetzt war halt die Frage, was für einen Unterbau ich verwende. Ich han schon jahrelang nen CUSL2-CB liegen gehabt, das so zum rumliegen eigentlich viel zu schade ist. Nur ist mir Sockel 370 eigentlich zu langweilig, und vor allem hab ich schon ein Tualatin-Sys stehen. Dann bin ich mal kurz in mich gegangen und hab für mich entschieden, dass n 533er CuMine eine sehr geile Wahl wäre, da das ja doch eine eher seltene CPU ist. Vor allem auch sehr interessant im Vergleich zum übertakteten K6-III+ auf 600MHz und nen 500er Ur-Athlon, wo ich auch noch ein System von stehen habe.
    Da das Board so schnieke schwarz ist, wollte ich eigentlich auch ein System "komplett" in schwarz konstruieren. Ist aber bei alter HW nicht wirklich einfach... Am SCSI Controller wäre das schon gescheitert, bei der Grafikkarte wäre es gleich aus mehreren Gründen schwer geworden. Hauptsächlich möchte ich mich bei den "2D" Karten in meinen PCs nicht wiederholen und dann gibts auch fast nur Müll an alten schwarzen Karten (TNT2M64, GF2MX etc.). Es scheint wohl auch ne Kyro II zu geben (Hersteller vergessen), aber die hab ich erstens schon verbaut und zweitens bin ich auch nach einiger Suche nicht fündig geworden.


    Kommen wir mal weg vom technischen und sprechen über etwas anderes :D Lautstärke :topmodel:
    Das die Kiste nicht leise wird, war mir direkt bewusst. Aber den Kasten hört man echt durch die ganze Wohnung :D Wenn der an ist, denkt man 2 Räume weiter, nebenan ist jemand mit nem Industriesauger zugange :D :D xD
    Die Platten alleine sind schon echte Turbinen, nur leider benötigen die Hitzköpfe auch recht ordentliche Kühlung. Ich habe zwar mit ein paar Dämmatten-Resten einige Lüftungsschlitze dicht gemacht, aber das ist nur n Tropfen auf den heißen ( :topmodel: ) Stein. Ein richtiges Männersystem - heiß, schwer, laut :D So wie ich es mag :spitze:


    Hardware:

    • CPU: Intel Pentium !!! 533E [Coppermine]
    • CPU Kühler: Thermaltake Volcano Kühlkörper + flacher 80mm Lüfter
    • Case: Unbekannt
    • Mainboard: Asus CUSL2-CB (Black Pearl) (Intel i815EP)
    • RAM: 256MB Infineon PC133 @ 133MHz CL2 2-2-5 mit schwarzem Heatspreader
    • Grafik: Guillemot Maxi Gamer Xentor32 32MB (TNT2 Ultra)
    • 3D Beschleuniger: 2x Skywell Black Magic 3D II 12MB (Voodoo 2 SLI)
    • NIC: 3Com 3C905B-TXNM
    • Controller: Adaptec 29160 PCI (2Port Ultra160 SCSI)
    • Sound: Creative Soundblaster Live! 5.1 (SB0060)
    • HDD: Seagate Cheetah X15 (ST318451) (U160 SCSI / 18GB / 15000RPM)
    • HDD: Seagate Cheetah 9 (ST19101) (UW SCSI SE/ 9GB / 10000RPM)
    • HDD: IBM Ultrastar 9ZX (DGVS09Y) (UW SCSI SE / 9GB / 10000RPM)
    • HDD: Seagate Elite23 (ST423451) (UW SCSI SE / 23GB / 5400RPM)
    • ODD: Pioneer DVD-105 (ATA66 / 16x/40x DVD-ROM)
    • PSU: 300W HEC (HEC-300AR-PTF)
    • FAN: 3x 80mm (HDD Kühlung)
    • FAN: 90mm Papst (Abluft)


    Fotos:





    Screenshots:


    BIOS Screen:


    Boot Menü:


    Pre-Boot Tools Menü:


    Boot Screen (animiert):


    Desktop:


    Benches:


    3DMark99 (800x600x16):
    TNT2 Ultra:

    V2 SLI:


    UT99 (1024x768x16):
    TNT2 Ultra (D3D):


    V2 SLI (Glide):


    HDTach:
    Cheetah X15:


    Cheetah 9:


    Ultrastar 9ZX:


    Elite23:


    Speedsys Systembench:

  • Hi Tweakstone
    Richtig Klasse - das absolut durchdachte und saubere Setup ist echt umwerfend :hre:
    Besonders stylisch: Der schwarze Heatspreader auf dem SD-Ram - konzeptionell sehr gut passend von Corsair :thumbsup:
    Der BIOSscreen ist original?
    Was die AGP-Karte angeht - lackieren oder lasieren kommt wohl eher nicht in Frage, oder? Soll bestimmt schon original ab Werk so sein!?
    Mir fällt da leider auch nichts ein, was auch in die Ära passt, nur etwas Neueres:
    GeForce FX5200 AGP 4x/8x von 2003 ist etwas zu neu, sieht aber nicht schlecht aus, vielleicht wäre die was. Gibts von Inno 3D und MS? oder so:
    http://upload.wikimedia.org/wi…s/0/0d/GeForce_FX5200.jpg
    http://upload.wikimedia.org/wi…dia_GeForceFX_5500_SX.jpg
    Fänd ich so auf Anhieb nicht schlecht und von der Performance würds passen :topmodel:


    Greetz
    - styvi -

  • Danke sehr :)


    Ja, der BIOS Screen ist ab Werk so :hre:
    Die Karte sollte schon original schwarz sein, ja.
    Umlackieren nur wegen des Looks gibs net :adsh: :D
    Und sowas neues gülliges kommt da auch nich rein. Ich hab beschlossen dass der schwarz genug ist :spitze:

  • =================================================

    Das System wurde mittlerweile überarbeitet; das Update findet ihr hier:


    SlotA (Update 2020)

    =================================================


    Name: SlotA
    OS: Windows 98SE + inoffizielles SP2.1d


    Über das System:


    Mein erstes Slot A System. Also wirklich mein ALLERerstes. Früher hatte ich nie etwas mit Slot A zu tun, kannte weder jemanden, der eins hatte, noch hab ich mal eins "live" gesehen. Irgendwann hab ich mal überlegt, was mir noch so an Sockeln "fehlt" und da kamen mir eben die Athlon Classics in den Sinn :D
    Antrieb war mal wieder (wie so oft) ein nettes Gehäuse, das ich aufgetrieben hatte. Bei einem Kunden stand schon ewig unterm Schreibtisch unangeschlossenerweise ( :spitze: ) nen alter PC rum, wo ich dann einfach irgendwann gefragt hab, ob der denn aus irgendeinem Grund dort steht :D Der Kunde war froh, dass er den loswerden konnte und ich hatte wieder was zu Basteln :D
    Verbaut war mein ich irgendwas in Richtung Pentium III, was dann erstmal entkernt wurde. "Original" ist noch das LC Power Netzteil ( :steinigung: ), der SCSI Controller und der Streamer, den ich einfach mangels Slotblende drin gelassen hab, aber nich (an den SCSI Bus) angeschlossen habe. Strom is aber einfach mal dran :spitze:
    Als CPU war klar, dass n 1000er Orion rein muss, die erste 1GHz CPU :hre: Bei den Boards hab ich n bisl länger rumgesucht, so richtig überschwemmt ist der Markt da ja nicht mehr (auch schon vor 2? 3? Jahren nicht, wo ich das System zusammengestellt hab). Meine Wahl viel auf das Shuttle Board, da auf dem Ding einfach unfassbar viel Platz für den CPU Kühler ist :hre:
    Kühlung hat der Orion auch nötig, denn trotz guter Kühlung wird die Cartridge auf der Rückseite gut warm :D
    Der MDT RAM ist natürlich Perlen vor die Säue, aber der war halt grad über und bevor der verschimmelt... :D
    Grafisch haben wir dann mal wieder das obligatorische V2 SLI Pärchen, diesmal ist hier eine Rage Fury MAXX vorgeschaltet, ein wirklich schönes Kärtchen :) Der Athlon liefert auch genug CPU Power, die braucht die Karte nämlich dringend. Unter 800MHz würde ich die MAXX niemandem empfehlen, bei neueren Boards (und somit stärkeren CPUs) hat man sehr oft Probleme, die Karte ans Rennen zu bekommen, oft scheitert schon die Treiberinstallation. Man hat also eine sehr enge Auswahl an Systemen wo man sie sinnvoll einsetzen kann, ich denke HIER passt sie sehr gut :)
    Bei den Platten hab ich hier bewusst mal kein SCSI verwendet, sondern 2 alte IDE Veteranen. Die Barracuda fand ich schon immer geil, der Sound ist einfach herrlisch. Schön rappelig agressiv :D Ich find die auch fürs Alter recht flott, muss ich sagen. Die IBM is nothing to write home about (weder vom Sound noch von der Leistung), aber lag auch noch rum und tut ihren Job :spitze:
    Dann ham wa noch den Nakamichi CD Wechsler - geiles Ding, fasst eben bis 5 CDs, die man durchwechseln kann. Dazu wieder ein Pioneer Slot-In DVD-ROM.
    Abgerundet wird das ganze dann durch eine Intel NIC und ne bewährte SB Live.
    Das System läuft super und ist auch ziemlich leise. Das einzige, was man hört (neben den Platten), ist halt die MAXX. Die Lüfter sind, ähnlich der Voodoo 4 / 5 Lüfter, nicht gerade das gelbe vom Ei.
    Das wars denn auch, viel Spass mit den Bildern und so ;)



    Hardware:

    • CPU: AMD Athlon Classic 1000 [Orion]
    • CPU Kühler: Alu Kühlkörper + 2x Thermaltake 60mm Lüfter
    • Case: ?
    • Mainboard: Shuttle AI61 (AMD751)
    • RAM: 256MB MDT PC150 CL2 @ 100MHz CL2 2-2-5
    • Grafik: ATI Rage Fury MAXX (Dual Rage128 Pro)
    • 3D Beschleuniger: 2x Diamond Monster 3DII 8MB (Voodoo 2 SLI)
    • NIC: Intel Pro100+ PCI
    • Controller: Dawicontrol DC-2974 (Fast-SCSI)
    • Sound: Creative Soundblaster Live! Value (CT4670)
    • HDD: Seagate Barracuda ATA (ST313620A) (ATA66 / 13,6GB / 7200RPM)
    • HDD: IBM Deskstar 22GXP (DJNA-371350) (ATA66/ 13,5GB / 7200RPM)
    • ODD: Nakamichi MJ-5.16S (Fast SCSI / 5x CD Wechsler 16x)
    • ODD: Pioneer DVD-106 (ATA66 / 16x/40x DVD-ROM)
    • PSU: LC Power 350W (LC6350)
    • FAN: 80mm ADDA (Frischluft)


    Fotos:







    Screenshots:


    Boot Menü:


    Pre-Boot Tools Menü:


    Boot Screen (animiert):


    Desktop:


    Benches:


    3DMark99 (800x600x16):
    Rage Fury MAXX:

    V2 SLI:


    UT99 (1024x768x16):
    Rage Fury MAXX (D3D):


    V2 SLI (Glide):


    HDTach:
    Seagate Barracuda ATA:


    IBM Deskstar 22GXP:


    Speedsys Systembench:

  • Du hast in den Specs das DDS Drive vergessen, dem entnehme ich, daß du das nicht wirklich verwendest? ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Du hast in den Specs das DDS Drive vergessen, dem entnehme ich, daß du das nicht wirklich verwendest? ;)


    Steht im Text ;)
    Das wird nur als (mit Strom versorgte) Blende verwendet :spitze:

  • Genau, weil ich da mal eben n Stapel Bänder liegen hab nebst einem antiken Backup Exec, mit dem ich unter Win9x meine Spielstände auf DAT Tapes sicher :spitze:

  • Ich auch, und die Yosemite Tapeware Software dazu, weil so ein Laufwerk in meinem Server steckt, und da gehen "inoffiziell" auch MiniDV Tapes btw. :rolleyes: Linux & NT only, dürfte klar sein. :P

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Sehr hübsches System.


    btw. das Kassettenlaufwerk erinnert mich daran, das ich für meine Anlage eigentlich mal nach einem Kassettenmodul suchen wollte. Am Rechner brauch ich keine Tapes lesen können, aber Musikkassetten hab ich einige.

    all I can do is be me, whoever that is. -Bob Dylan


    Römer sind keine Bieber!

  • Die Schrauben der Lüfter sind super befestigt :thumbsup::spitze:
    Hast du mal nen OC gewagt?


    Ja, aber der 1000er hat da wenig Luft. Ich vermute, weil der Cache schon mit 333MHz läuft. Meinen 900er hab ich auf 9x112 stabil bekommen, da war er ne kleine Ecke schneller als der 1000er. Aber der bleibt eben weil wegen Kult :spitze:


    Ja das mit dem Kühler :topmodel:
    Ich hatte Anfangs irgenwie Probleme die CPUs stabil zum Laufen zu bekommen, wenn dieser Kühlkörper drauf war. Ich war der Meinung, der sitzt vielleicht etwas auf dem Northbridge Kühler auf und übt so eventuell etwas Druck auf die Cartridge im Slot aus. Also so verkeilungstechnisch :spitze: Da wollt ich dann einfach mittig ne Kühlrippe wegschnippeln und hab als ich den Kühler in der Hand hatte, mal eben oben und unten verwechselt und zuerst oben ne Rippe weggeschnippelt :D
    Hab mich mal wieder maßlos über meine extreme Dämlichkeit geärgert, weil es hätte eben noch etwas geiler aussehen können..
    Naja unten ists jetzt auch weggesäbelt, alles sitzt jetzt gut, kühlt und läuft :spitze:


    @GAT: Jau Yosemite sagt mir auch noch was. War mal bei irgend sonem Sony DAT Laufwerk dabei, was wir mal vor Jahren verbaut haben. Ich kann mich garnicht mehr an die GUI erinnern, aber irgendwie fand ichs scheisse :D

  • Ich hab mir ganz doll fest vorgenommen heute oder morgen wieder mal eins vorzustellen :spitze:
    Ich fang gleich mal an und schau wie weit ich Bock hab :D
    Wird jedenfalls mal wieder was spannenderes :spitze:

  • :thumbsup:

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Athlon XP-1800+ auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Vega56, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP